start | blog |

Businessmode-Dresscodes&Stylingtipps für DAMEN


If You can´t be better than Your competition,- just dress better“

POSITIVE BEISPIELE:

Stilregeln für Businessmode und Stylingtipps für Frauen für deren Geschäftsgarderobe.

„DO“: Eine Kette lenkt dieAufmerksamkeit auf ihr gesprochenes Wort. Bei wichtigen Präsentationen daher immer den Blick mittels Kette oder Ohrringe in Ihr Gesicht lenken und auffällige Schuhe vermeiden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buch businessmode 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder und Tipps können Sie in meinem Buch nachlesen oder in einem persönlichen Termin erfahren.
http://www.dfv-fachbuch.de/textilwirtschaft/stil,978-3-86641-313-9.html#header

Für Gruppen und Firmen biete ich Mitarbeiterschulungen an.

 

[MEHR ERFAHREN]

Bildergalerie VORHER-NACHHER


“ BILDER SAGEN MEHR ALS WORTE“, Drei Beispiele

Beautyshots Hildebrand Portraits.ppt

 

 

 

 

 

Folie1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beautyshots-Ulrike Portrait.ppt

 

 

 

Beautyshots-Ulrike Outfitsppt

 

 

 

 

 

Beautyshots-Sabine Portraits.ppt

 

 

 

 

Beautyshots-Sabine Outfits.ppt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bilder entstanden mit dem Kooperationspartner „Beauytyshots“. Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches persönliches Gespräch! ++49 171 65 20 367

 

 

[MEHR ERFAHREN]

Kundenbeispiel: Von Audrey Hepburn zu Barbara Schöneberger- nicht alles, was anderen steht, steht auch Ihnen!


DER WUNSCH:

Frau Rose kontaktierte mich über das Telefon. Sie wünschte sich nach einer erfolgreichen Diät eine Stylingberatung und würde dafür extra aus einer anderen Stadt anreisen. Da wir uns nun nicht vorher kennenlernen konnten, war ich auf Ihre Angaben angewiesen, was ihre Konfektionsgröße und Designvorlieben anbelangte. Sie schilderte mir, dass sie den „Audrey Hepburn“ Stil sehr mögen würde und sich für ihren neuen Look einige Teile daraus für ihre neue Basisgarderobe wünschen würde. Dieser Stil eignet sich eigentlich sehr gut, um eine wandlungsfähige Garderobe aufzubauen, besteht er doch aus sehr vielen „Modeklassikern“, die zeitlos und doch zeitgemäß umgesetzt werden können und auch in vielen Teilen für die Businessmode einsetzbar sind. Es gibt jedoch einige Voraussetzungen, die erfüllt werden sollten, damit dieser Look gut funktioniert:

1) Audrey Hepburn war  SEHR SCHLANK. Die Modeklassiker des Retrolooks funktionieren am besten in den kleinen Konfektionsgrößen. Oder würden Sie ein Etuikleid in Größe 46 als stilecht empfinden?

2) Audrey Hepburn war ein WINTERTYP und konnte daher wie keine andere Schwarz-Weiss Kontraste und starke Farbakzente tragen. Das „Kleine Schwarze“ etablierte sie zum Modeklassiker.

3) Audrey Hepburn war ein H-Figurtyp. Kaum Rundungen, dafür schlanke Fesseln und schlanke Arme. Geometrische Muster und schmale Silhouetten unterstrichen diesen Figurtyp.

DIE REALITÄT:

Als Personal Shopper bereite ich jeden Termin auf Basis eines Vorgespräches und-falls möglich- mittels zuvor per e-mail zugesandter Fotos, vor. Letzeres war in diesem Fall nicht möglich und auf den ersten Blick wurde klar, dass hier eine große Lücke zwischen Wunsch und Realität klaffen würde, die es sensibel zu schließen galt. Trotz Diät wagte ich an der angegebenen Konfektionsgröße 38 zu zweifeln. Tatsächlich stellte sich heraus, dass es eher in Richtung 42 tendierte. Die von mir herausgesuchten schmalen Hosen im „Zigarettenstyle“passten nicht einmal über die Fesseln, die taillierten Blusen spannten an den Oberarmen und die Farbkontraste waren zu hart für die vierzigjährige Fotografin, die mit ihrem blassen Teint und den rotblonden Haaren und blauen Augen eindeutig ein „Sommertyp“ war. Statt „Schwarz“ würde ihr ein „Dunkelblau“ sehr viel besser stehen und sie erkannte sehr schnell, dass sie in diesem Punkte jahrelang die faslchen Farben getragen hatte. Ich erklärte ihr, dass sie mit ihrer weiblichen Figur sehr viel besser weich fließende Stoffe und weiche Schnitte tragen könne und sie ihre Figur am besten mit Wickelkleidern, Wickeltops und geraden Hosen unterstützen könne. Eher eine Bettina Schöneberger als eine Audrey Hepburn. Es war zwar nicht ganz das, was sie sich zuerst vorgestellt hatte, aber das Ergebnis überzeugte die Kundin und ihren mitgebrachten Mann so sehr, dass sie nach unserem Shoppingtermin das Geschäft mit vollen Tüten und vielen neuen Eindrücken verließ.

Folgende Teile passen zum Sommertyp mit weiblicher X-Figur:

  • dunkelblaues T-Shirt in Wickeloptik, z.B ESPRIT> betont das Dekolletee
  • hellblaues Blusentop mit glänzender Vorderseite, S.Oliver Selection> passt toll zu blauen Augen
  • dunkelblaues Jerseyshirt mit tiefem Ausschnitt 1/1 Arm in Wickeloptik, Filippa K.> auch im Winter gut zu tragen und betont den  Ausschnitt
  • blaues Wickelkleid, More&More > ideal für den Sommertyp und für die weibliche Figur
  • changierender Faltenrock, Penny Black> für Akquisetermine einer Fotografin. Passt mit den blauen Oberteilen
  • schwarzer Pencilskirt, Esprit> ideal für diesen Figurtyp
  • dunkelblaue Stoffhose mit geradem Bein, Boss black> für Businesstermine mit den o.a Tops zu kombinieren
  • dunkelblaue Jeans, Gerry Weber Modell „Roxy“> diese Passform passt den etwas runderen Figurtypen
  • gemustertes Wickelkleid mit langem Arm, Diane von Fürstenberg> ein toller Klassiker und vielseitig einsetzbar.

Folie1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontaktieren Sie mich gerne für einen psersönlichen Beratungstermin!

[MEHR ERFAHREN]

Kundenbeispiel: „Key Pieces“ für Ihre Garderobe im „Berlinlook“


Typisch Berlinlook:

Kürzlich buchte mich eine Kundin einer süddeutschen Kleinstadt für einen Personal Shopping Termin in Berlin. Ihr Anliegen: Sie wollte gerne etwas „stylisher“ werden. Ihre Etuikleider und Röcke benötigten ein kleines „up-date“ ohne dass die zweifache Mutter von Teenagern unglaubwürdig wirkte. Anstatt in vielen kleinen Berliner Läden nach Einzelteilen zu suchen, entschieden wir uns für ein etwas größeres Kaufhaus mit einer großen Auswahl internationaler Labels, Acessoires und Schuhen unter einen Dach. Natürlich: das KaDeWe am Kurfürstendamm. Als externe Kooperationspartnerin darf ich hier mit meinen Personal Shopping Kunden die VIP Räume nutzen, meine Kunden bekommen außerdem einen 5% Rabatt auf viele Produkte (nicht nur Kleidung). Die Termine kann ich in angenehmer Athmosphäre vorbereiten, die zusammengestellte Ware bereits einige Tage zuvor für meine Kunden reservieren. Aber was ist der „typische Berlinlook“? Die Berliner lieben die „Nichtfarben“. Diese Palette des urbanen Lebensgefühls reicht von Grau über Grau bis Schwarz und Dunkelschwarz…. Leder und Denim sowie große Tücher (im Winter dicke Schals) runden den Look ab. Damit meine Kundin ihr Budget in einen kombinierfähigen Look investiert und daheim nicht wie eine unglaubwürdige „Fashionnista“ wirkt, suchte ich ihr vor dem Personal Shopping Termin einige Klassiker heraus, die sich mit modischen Teilen kombinieren lassen. Folgende Teile waren dabei:

1. weisse Bluse mit kleinem Kragen (wird derzeit zum Bleistiftrock kombiniert, passt aber auch zu allen anderen Basics!), z.B von REISS

2. Jeanshemd (immer noch aktuell. Besispielsweise mit Lederrock oder zu einer schwarzen Stoffhose), z.B von SET

3. Streifenbluse aus Seide (passt zu einer Herrenhose ebenso wie zum Lederrock oder einer Jeans)

4. Ringelshirt (als Klassiker zur schmalen Jeans oder modisch zum Lederrock, achten Sie dabei auf Ihre persönliche Farbschiene!), z.B Whistles oder 1,2, trois

5. Glitzershirt (kann mit einem Pencilskirt ebenso kombiniert werden wie zur Jeans mit Boyfriendblazer), z.B SET

6. Farbiges Shirt in Ihrer optimalen Farbe (passt unter einen Blazer, zum Lederrock, zur Stoffhose etc). Achten Sie auf einen guten Schnitt! Z.B Marccain

7. BLOUSON!! Dieses modische „Must-have“ ergänzt jedes Outfit. Kombinieren Sie ihn zum klassischen Etuikleid ebenso wie zur Sommerhose, zum A-Linienrock oder abendtauglich zu einer Lederhose. Geblümt oder uni. Günstig oder exclusiv. Z.B. von GUESS oder in ganz in Schwarz von Marccain in Fake Leather Optik (mein Favorit!)

8. Schwarzer Blazer (modisch im etwas lässig geschnittenen „Boyfriendcut“ oder in einer normalen Variante), z.B MAJE

9. Lederock im Pencilstyle (er muss bei der Anprobe sehr eng sitzen und die richtige Länge haben), z.B, von GUESS mit schwarzen Stretcheinsätzen seitlich

10. Bleistiftrock (er wird klasschisch mit Hemdblusen kombiniert oder mit kurzen, kastigen Pullovern/Shirts).

11. Lederhose ist ein Key-Piece im typischen Berlin-Look! z:B von Marccain oder Comma (Imitat)

12. Eine gut sitzende Jeans. Je nach Figur und Alter werden meine Kundinnen bei NYD, Comme des Garcons, Mac oder Levis curved glücklich.

13. Stoffhose im Herrenstyle. Diese Hosen haben ein gerades, weites Bein und eine höhere Laibhöhe. Kleine Frauen sollten sie mit Absatzschuhen tragen.

14. Schuhe, Schuhe, Schuhe: Der Schuh bildet das Fundament Ihrer Erscheinung und wandelt jedes Outfit von klassich zu sportlich. In dieser Saison sollten Sie einen Espandrille, einen Pumps, eine Sandalette mit Blockabsatz sowie einen klassischen Slipper in Ihrer Garderobe haben.

15. Accessoires: Tuch, Kette, Tasche, Sonnenbrille, Armbanduhr- investieren Sie in Klassiker und einige modische Schmücker.

Nun überprüfen Sie anhand der Abbildung, ob Sie diese Basics in Ihrem Kleiderschrank vorfinden. Je nach Alter, Farbtyp und Stiltyp, können diese ein wenig variieren. Die Grundaussage bleibt jedoch allen gleich: Sie sind immer kombinierbar, wandlungsfähig und zu jeder Jahreszeit einsatzbereit. In vielen Einkaufsterminen als Personal Shopper haben sich diese „must haves“ als gute Investition herausgestellt. Wie Sie anhand der Übersicht erkennen können, lassen sich alle Oberteile mit den dazu passenden Unterteilen kombinieren. Spielen Sie verschiedene Anlässe durch und testen Sie, welche der aufgezeigten Kombinationen für Sie die richtige wäre….

Natürlich dürfen Sie die Liste mit Klassikern und modischen Teilen ergänzen- außerdem werden Sie schon einige eigene Lieblingsteile im Schrank haben. Diese Übersicht ist bewusst sehr reduziert gehalten um zu zeigen, dass Sie nicht viel mehr benötigen würden,  für viele Anlässe gut gestylt zu sein:

Einkaufsbegleitung für Basisigarderobe Frühling

Einkaufsbegleitung für Basisigarderobe Frühling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerne können Sie mich bei Fragen für einen persönlichen Termin kontaktieren! Ich freue mich auf Ihren Anruf.

+49 171 65 20 367

 

[MEHR ERFAHREN]

„Big is beautiful“ Stylingtipps für starke Kurven


Im Gegensatz zu vielen Männern sind Frauen hinsichtlich ihrer Figur und ihrem Aussehen sehr viel selbstkritischer. Da wird nicht selten über Problemchen geklagt, die eine fremde Person nur bei genauerem Hinsehen bemerken würde. Da sman auch jenseits der Konfektionsgröße 38 toll aussehen kann, zeigen die folgenden Bilder von der Fashion week.

TIP 1) Seien Sie mit sich selbst nicht ZU kritisch!

TIP 2)Vorzüge betonen, Nachteile kaschieren!

Stellen Sie für sich klar, was Sie an sich mögen und betonen Sie diese Stellen. Andere Stellen können Sie dann getrost kaschieren. Aber vorsicht, beherzigen Sie Tip1) sonst müssen Sie evt. mit einer Burka herumlaufen und das wollen wir nicht!

Viele meiner Kundinnen stehen seit jeher mit der Waage auf Kriegfuß. Anstatt sich mit Diäten zu quälen, sollten Sie lieber einige Stylingtipps beachten und Sie werden merken, wie Sie durch gekonntes KASCHIEREN und vorteilhaftes BETONEN ihren Figurtyp positiv unterstützen.

Meine Kundinnen bestätigen mir, dass sie, sobald sie sich in ihrer Garderobe wohl fühlen, viel weniger Gedanken an ihre „Problemzonen“ verschwenden und die vermeintlich überflüssigen Pfunde dann viel schneller schwinden.

Es gibt sehr häufig 2 Figurtypen bei den etwas kräftigeren Frauen.

Der „A“ Typ ist auch unter dem “ Birnetyp“ bekannt. Diese Frauen verfügen über ein ausgeprägtes Becken, meistens wenig Oberweite und eine nicht so stark ausgeprägte Hüfte. Arme und Beine sind meisten schlank. Diesem sehr weiblichen Figurtyp stehen tendenziell

Prominenete Beispiele: Gina Lollobrigida, Jennifer Lopez, Alicia Keys.

Sie sollten den (schlankeren) Oberkörper betonen und die Hüften kaschieren. Dies gelingt mit farbigen Oberteilen, auffälligen Oberteilen (durch schöne Muster, glänzende Stoffe oder nettes Ausschnitte etc). Die Unterteile sollten dunkel und matt sein und keine auffälligen Taschen, bleach-Effekte (Waschungen) oder Muster besitzen. Kleider mit Wickeleffekt oder einer leichten A-Linie ab unterer Brustnaht umspielen die Figur ohne aufzutragen. Lenken Sie den Blick auf Ihre schlanken Arme und tragen Sie eine schöne Uhr oder Armreifen. Bei eher unifarbenen Outfits können Sie die Hüfte mit einer längeren Tunika oder Strickjacke kaschieren. Pumps und tiefer ausgeschnittene Schuhe strecken die Beine. Achten Sie beim Absatz auf eine proportionale Form. Ein kleiner Pfennigabsatz sieht nur bei Frauen aus, die auch zierliche Beine und eine dementsprechende Figur haben. Sie können besser einen Keilabsatz (Wedge), Blockabsatz oder einen tollen Plateauschuh tragen.

Hier finden Sie Beispiele der Fashion Week aus der neuen Kollektion für kurvenreiche Frauen:

Stylingtipp für BirnenfigurFigurberatung für den A-Typ.Stylingtipp für BirnenfigurMetallicpants schaffen einen Ausgleich zu dem weiten Shirt. Plateaupumps strecken das Bein.

 

Der „O“ Typ ist auch unter dem Begriff „Apfeltyp“ bekannt. Diese Damen haben eine größere Oberweite als die A-Typen, Schultern und Oberarme sind rundlich und auch die Körpermitte ist stark ausgeprägt. Sie können dastolle  Dekolletee gut in Szene setzen. Den Bauch kaschieren sie am geschicktesten mit dunklen Oberteilen oder Oberteilen aus weich fließenden Materialien, Wickelshirts und Tops mit „Empirenaht“, die unterhalb der Brustlinie A-förmig verlaufen und dann etwas weiter werden. Ein langer Schlitz im Rock oder in der seitlichen Hosennaht (wie bei dem abgebildeten Jumpsuit) strecken optisch ihre Silhouette.

Prominente Beispiele: Sängerin Adele, Beth Ditto, Tine Wittler  und Maite Kelly (beide mit eigener Modelinie)

Beispiele für tolle Mode für kräftigere Frauen finden Sie von  der Fashion Week in Berlin exclusiv von Shopisticated.

 

Sheego-rotes KleidSheego-Wickelkleid SchwarzSheego-Hasselhoffsheego-Jumpsuit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Fragen beantworte ich Ihnen gerne in einem persönlichen Termin.

 

[MEHR ERFAHREN]

„Diva for a day“ Kooperation SHOPISTICATED & BEAUTYSHOTS Bsp.2


VORHER- NACHHER Fotoshooting am zweiten Kundenbeispiel

Sehen Sie hier die ersten Ergebnisse der neuen Kooperation: professionelle Farbberatung und Stylingberatung mit angegliedertem Shopping für die Fotooutfits durch SHOPISTICATED  & Fotoshooting mit Make-up und Hairstyling von Beautyshots. Die tollen Bilder sprechen für sich!

VORHER Portraitbild von Frau S.

VORHER: Portraitbild von Frau S.. Sie benötigt verschiedene Outfits für unterschiedliche Anlässe.

Farbberatung und Einkaufsbegleitung am Kundenbeispiel für den Sommertyp.

NACHER: Frau S. nach dem „Diva for a day“ Shoppingtag und Fotoshooting!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Businessdress für Bewerbungsbilder. Nach Farbberatung mit blauem Shirt und neuem Anzug.

NACHER: Bewerbungsoutfit für die Bankerin. Der dunkle Anzug wirkt kompetent und seriös und betont die schlanke Figur von Frau S.. Das blaue Blusenshirt ist eine Alternative zu einer Kragenbluse und wird momentan selbst von Moderatorinnen und Kanzlerinnen bevorzugt getragen.
 STYLINGTIPP: kleiden Sie sich für den Job, den Sie haben wollen und nicht für den Job, den Sie gerade haben.

Seriös und Schick zur Familienfeier

NACHER: festliches und unangestrengtes Outfit für die Taufe des Patenkindes. Der schmale Pencilskirt unterstreicht die schlanke Figur und die hübschen Beine von Frau S. . Die weich fallende Bluse wirkt seriös aber nicht altmodisch. Handtaschenfarbe und Schuhfarbe sind selbstverständlich aufeinander abgestimmt  und runden das Outfit ab. STYLINGTIPP: farbliche Akzente sollten immer 2 mal vorkommen. Hier die silberne Tasche passend zu Schuhen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frau S. fühlt sich inzwischen im Studio und in den verschiedenen Outfits sichtlich wohl.  Verschiedene Hintergründe werden ausprobiert.

Frau S. fühlt sich inzwischen im Studio und in den verschiedenen Outfits sichtlich wohl. Am besten gefällt uns der Preis des eleganten Einteilers: unglaubliche 29,-! Den hätte die Fotografin am liebsten auch gleich angezogen…

modischer Jumpsuit als Alternative zum klassischen Abenddress

Modische Alternative zum „kleinen Schwarzen“ ist dieser topaktuelle Jumpsuit. Elegant mit Pumps und Kette gestylt lässt er sich tagsüber mit Sandaletten und Jeansjacke kombinieren !  „Diva for a day“!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier noch einige „Schnappschüsse“ hinter den Kulissen:

Maerz, Beautyshots StylingMaerz, Beautyshots S. Outfit1

 

 

 

 

 

 

 

 

Profitieren auch Sie von der fachkundingen Beratung durch eine professionelle Einkaufsbegleitung und Outfitberatung sowie einem besonderen Fotoshooting und buchen Sie dieses Event zum Sonderpreis. Auch als Geschenkidee!

Kontaktieren Sie mich gerne unter: info@shopisticated.de

2,5 Std Shopping & 2 Std Fotoshooting für 360,- statt 479,- Euro! Sparen Sie 25%!

 

[MEHR ERFAHREN]

„Diva for a day“ Kooperation SHOPISTICATED & BEAUTYSHOTS Bsp.1


VORHER- NACHHER Fotoshooting am Kundenbeispiel

Sehen Sie hier die ersten Ergebnisse der neuen Kooperation: professionelle Farbberatung und Stylingberatung mit angegliedertem Shopping für die Fotooutfits durch SHOPISTICATED  & Fotoshooting mit Make-up und Hairstyling von Beautyshots. Die tollen Bilder sprechen für sich!

Portraitaufnahme ungeschminkt vor dem Shoppingtag

VORHER: Frau U. vor dem „Diva for a day“ Shoppingtag

Stylingberatung für ein Abendoutfit

NACHER: nach der Stylingberatung durch SHOPISTICATED und dem Make-up der Visagistin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frau U. möchte drei unterschiedliche Outfits für verschiedene Anlässe. Nachdem in der Farbberatung Ihr persönlicher Farbtyp geklärt wurde, wurde beim Shopping mit SHOPISTICATED die neue Garderobenauswahl getroffen. Typgerecht zum Alter und der Konfektionsgröße 44/46, zeitgemäß und kombinierbar für die dreifache Mutter:

Ganzkörperfoto zur Figurberatung und Stilberatung VOR der Stylingberatung

VORHER: Frau U. trägt gerne Jeans&Strickjacke. Sie möchte „weiblicher“ und „schicker“ wirken. Bevor es an das Fotoshooting geht, wird der individuelle Farbtyp von Frau U. geklärt. Ausserdem erhält sie von der Stilberaterin nützliche Tipps, wie man sich auch mit Konfektionsgröße 44/46 typgerecht stylen kann.

Zeitgemäßes Outfit für Konfektionsgröße 46 und "Wintertyp".

NACHER: ein sportliches und dennoch cooles Styling für die dreifache Mutter, welches sich auch einzeln gut kombinieren lässt. Das rote Shirt entspricht Ihrem Farbtyp, die Hose ist eine zeitgemäße Variante und wirkt in Kombination mit hohen Pumps schick und trendy. Die Lederjacke lässt sich auch zu anderen Outfits kombinieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer Farbberatung passender Looks für´s Umstyling für "Mollige"

NACHER: unkompliziertes Jerseykleid welches Arme und „Rundungen“ kaschiert und Ausschnitt mit passender Kette betont. Der locker umgehängte Schal streckt die Silhouette und rundet das Outfit ab. Stylingtipp: ein ausgeschnittener Absatzschuh streckt das Bein.

"Kleines Schwarzes" für Konfektionsgröße 46 mit passender Federstola und typgerechtem Make-up.

NACHER: das „kleine Schwarze“ für ein Abendevent unterstreicht perfekt den Wintertyp von Frau U. und kaschiert an einigen Stellen. Die passende Kette lenkt den Blick auf das tolle Dekolletee. Die Farbe der Stola bringt einen Farbtupfer in das Styling. „Diva for a day“!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein besonderes Outfit erfordert einen besonderen Hintergrund.

Frau U. während des Fotoshootings im Studio von Beautyshots Berlin. Verschiedene Hintergründe und professionelle Beleuchtung stehen den Kundinnen zur Verfügung.

"Diva for a day" Outfit nach Einkaufsbegleitung in Berlin

Das dritte Outfit von Frau U. nach unserem Shoppingtag entspricht dem Motto
„Diva for a day“… Ein erlebnisreicher Tag mit einem tollen Ergebnis!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stylingtipps aus der Figurberatung:

1) gerade bei größeren Konfektionsgrößen VORTEILE BETONEN, etwaige „Problemzonen“ kaschieren!

2) figurumspielende Kleidung ist vorteilhafter als „große Zelte“-diese tragen nur unnötig auf anstatt zu kaschieren

Profitieren auch Sie von der fachkundingen Beratung durch eine professionelle Einkaufsbegleitung und Outfitberatung sowie einem besonderen Fotoshooting und buchen Sie dieses Event zum Sonderpreis. Auch als Geschenkidee!

Kontaktieren Sie mich gerne unter: info@shopisticated.de

2,5 Std Shopping & 2 Std Fotoshooting für 360,- statt 479,- Euro! Sparen Sie 25%!

[MEHR ERFAHREN]